flower-3086596_1920

Badesalz

Badesalz

Selbstgemachtes Badesalz

Ein Badesalz herzustellen dauert nur wenige Minuten und ist ein wunderbares Geschenk für deine liebste Freundin, Mutter oder Schwiegermutter.
So ein warmes wohlriechendes Bad schenkt Entspannung pur.

 

Dazu brauchst Du:

 

Zubereitung:

Zuerst das Salz und das Natron in einer Glasschale miteinander vermischen, dann das Pflanzenöl die ätherischen Öle dazu. Gut verrühren und in ein luftdichtes Glas umfüllen.
Optisch schön sehen darin auch noch z.B. getrocknete Rosenblütenblätter, Lavendel oder Kräuter aus.
Für ein Bad ca. 2-3 EL von der Mischung verwenden.

 

Beachte:
Kein basisches Badesalz verwenden, da dieses ausleitend wirkt und das ätherische Öl ja aber vom Körper aufgenommen werden soll. Das wäre sonst kontraproduktiv.
Deshalb entweder ein basisches Bad oder ein unterstützendes Bad mit ätherischen Ölen nehmen.

Tipp: Füge das Badesalz erst dem Wasser hinzu, wenn Du bereits einige Minuten in der Wanne sitzt und sich deine Poren durch die Wärme und das Wasser geöffnet haben. So profitierst Du optimal von den Ölen im Wasser.

Viel Freude beim selber Baden oder Verschenken !

Das könnte dich auch interessieren:

► Sonnenschutzcreme

► Erfrischungsspray

Allerliebste duftende Grüße

Ellen

 

Bitte beachte:

Meine Empfehlungen beziehen sich AUSSCHLIESSLICH auf die Verwendung der hochwertigen ätherischen Öle von Young Living! Die Produkte sind nicht zur Diagnose, Behandlung und Heilung oder um irgendeine Krankheit zu verhindern, gedacht.

 

(Die Links zu den Produkten sind sogenannte Affiliate-Links, (d.h. Werbelinks), wenn Du solch einen Link für den Kauf eines beliebigen Produktes verwendest, erhalte ich einen kleinen Ausgleich für meine Mühen. Für dich entstehen dadurch keinerlei Mehrkosten. Herzlichen Dank dafür. Und keine Sorge, ich kann nicht sehen, wer was kauft 🙂 .)

Tags: Keine tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *